Umsteiger-Training auf Malaiisch

Veröffentlicht am Jul 22, 2014 in Reisebericht

Selamat siang! heißt “Grüß Gott” in Malaysien und das durfte ein DRWE-Trainer live erleben.

Vom 02.05.14 bis 21.05.14 hatten wir die Möglichkeit ein NX und Teamcenter Training in Penang, Malaysien für einen großen Automobilzulieferer durchzuführen. Das gesamte Projekt umfasste ein NX Umsteiger-Training mit Teamcenter Inhalten und erstreckte sich über 10 Tage mit anschließendem 3-tägigen Support für 9 Teilnehmer. Hier berichtet unser Trainer von seiner Reise:
Flag_of_Malaysia
 

Die Anreise

Der Start der großen Reise sollte am 02.05.14 stattfinden. Leider musste ich nach der Anreise mit dem Zug zum Frankfurt international Airport erfahren, dass der Flug wegen technischer Probleme um 24 Stunden verschoben wurde. So verbrachte ich die erste Nacht im Steigenberger Airport Hotel neben dem Flughafen in Frankfurt. Am 03.05.14 ging es dann endlich los. Nach 13 Stunden Flug landete ich sicher auf der Insel Penang in Malaysia. Dort wurde ich gleich mit dem extremen Klima konfrontiert, welches ich bisher nur aus Erzählungen kannte.
 

Der erste Arbeitstag

Um 7.30 Uhr nach reichhaltigem Frühstück fuhr ich mit dem Auto die 3km Strecke vom Hotel zum Werk. Ich musste gleich feststellen, dass der Verkehr in der 1,65 Millionen Metropole Penang sehr zähfließend ist. Nach 45 minütiger Fahrt kam ich dann am Werk an und wir starteten gleich mit dem Training.
 

Erste Trainingswoche:

Die erste Trainingswoche umfasste die Funktionen und Arbeitsweisen zur Einzelteilerstellung in NX. Zusätzlich wurden Funktionen in Teamcenter zur Erstellung der Daten auf der Datenbank angewendet. Durch verschiedene Übungen wurde das tägliche Arbeitsumfeld noch stärker simuliert.

Zweite Trainingswoche:

In der zweiten Woche wurden die gelernten Kenntnisse mit der Baugruppen- und Zeichnungserstellung erweitert. Hierbei wurden sowohl erzeugte Teile als auch Funktionen der ersten Woche wiederverwendet. Erweiterte Teamcenter Themen zum Freigabeprozess waren ebenfalls in den Ablauf eingebunden.

Dritte Trainingswoche:

Nach den erlernten Kenntnissen ging es nun daran diese im produktiven Arbeitsumfeld einzusetzen. Nach weiteren Übungen wurden dann konstruktive Probleme an produktiven Daten besprochen und gemeinsam gelöst.

 

Aufenthalt in Penang:

Abends nach dem Training bestand täglich die Möglichkeit mit einem kostenlosen Shuttle vom Hotel in die Innenstadt von Penang zu fahren. Hier lag zunächst der Fokus auf den verschiedenen Einkaufszentren der Stadt, wo man entweder durch die zahlreichen Shops schlendern oder in einer Bar das warme Klima genießen konnte. Aber auch verschieden Sehenswürdigkeiten standen auf dem abendlichen Programm, wie z.B. ein Schlangentempel, wo hoch giftige Schlangen aus nächster Nähe betrachtet werden konnten oder die historische Altstadt Georgetown von Penang welche nach dem britischen Monarchen George III. benannt ist.

 

Wochendtrip nach Lankawi Island:

Am ersten freien Wochenende war ein Trip nach Lankawi geplant. Die Insel war mit einem 45 minütigen Flug leicht zu erreichen. Auf der vor der thailändischen Küste gelegenen Insel war dann Entspannung und Sightseeing angesagt. Egal ob man mit dem Skycab (Cable car) zur Skybridge auf dem Machincang mountain fuhr, eine Bootstour durch die wunderschönen Mangrovenwälder machte oder einfach nur eine frische Kokosnuss in der Sonne liegend trank, es war pure Erholung.
IMG_0269_2

4 Tage Kuala Lumpur:

Nach den spannenden 16 Tagen in Penang und den erholsamen 3 Tagen auf Lankawi, verbrachte ich zusätzlich noch 4 Urlaubstage in der Hauptstadt Kuala Lumpur. Das erste Ziel waren natürlich die 452m hohen weltbekannten Petronas Twin Towers. In 172m Höhe befindet sich die Skybridge welche erst nachträglich zwischen den beiden Türmen errichtet wurde und als Aussichtsplattform für Touristen dient. Eine weitere Aussichtsplattform befindet sich im 86. Stock auf 360m Höhe von wo man einen 360° Blick auf die ganze Stadt genießen kann. Eine weitere Attraktion in der Innenstadt war eines der größten Einkaufszentren der Welt, die Berjaya Times Square mall, welche aus über 1000 Shops und einem eigenen indoor Freizeitpark mit Achterbahn besteht.
 

Rückreise:

Nach 4 Tagen Aufenthalt in Kuala Lumpur musste ich leider schon wieder die Koffer packen und es ging zurück nach Deutschland. Im Gepäck hatte ich ein erfolgreiches Training und viele Erfahrungen über ein atemberaubendes Land und eine offene und freundliche Kultur. Nach 30 Stunden landete ich dann wieder sicher und müde in Stuttgart und freute mich auf die erste Nacht in meinem eigenen Bett.

Wir sagen “Selamat tinggal” und bis hoffentlich bald mal wieder!

 
IMG_0193IMG_0197IMG_0237IMG_0208IMG_0252
IMG_0299IMG_0289IMG_0473IMG_0391IMG_0329