Automated NX Layers

Ralf BrüsekeDas Programm „DRWE_Automated_NX_Layers“ hat die Aufgabe, neu erstellten NX- Objekte hinsichtlich ihres Layers zu überprüfen und diese Objekte gegebenenfalls auf einen gültigen Layer zu verschieben. Die gültigen Layer (einer oder mehrere) werden auf Basis der Objekt-Typen definiert. Dabei wird zwischen Drafting- und Modeling-Objekten unterschieden.

 
Projektleiter: Ralf Brüseke
 

Die Ziel-Layer der neu erstellten Objekte wird aus den gültigen Layern der Objekte und einer definierbaren Layer-Zuordnungsregel (User-Exit) abgeleitet, wenn die neuen Objekte nicht auf einem für diese Objekte gültigen Layer erzeugt worden sind. Die neu erstellten Objekte werden durch das separate Tool „NewObjectDetector“ ermittelt und zur Überprüfung und zur weiteren Bearbeitung an „DRWE_Automated_NX_Layers“ übergeben.

 

Konfiguration
Es werden verschiedene Konfigurationsdateien verwendet, um die gültigen Objekt- Layer, Gruppen von Objekt-Typen und die Regeln für die Ermittlung der Ziel-Layer verwendet.

  • Definition der Layer-Zuordnungsregeln (User-Exits)
  • Layerdefinition für Modeling-Objekte
  • Layerdefinition für Drafting-Objekte
  • Definition der Gruppen für Objekt-Typen

Zur Aktivierung des Tools ist ein Eintrag in der Konfigurationsdatei „%UGII_CUSTOM_DIRECTORY_FILE%“ erforderlich.

 

Inhalte des Projekts

  • Definition der Layer-Zuordnungsregeln (User-Exits)
  • Definition der Gruppen für Objekt-Typen
  • Definition der zulässigen Layer für Objekt-Typen (Modeling, Drafting)
  • Legacy-Definition der zulässigen Layer für Objekt-Typen
  • Default-Definition der zulässigen Layer für Objekt-Typen

 

Sie haben ähnliche Anforderungen an ein Projekt oder suchen Projektunterstützung?